Prill & Fidler Rechtsanwälte

KANZLEI RECHTSANWÄLTE INFORMATIONEN KOOPERATIONSPARTNER RECHTSGEBIETE NOTFALLPLAN KONTAKT

 

 

RECHTSGEBIETE - ERBRECHT

Erbrecht, wer braucht ein Testament?

Familien, mit minderjährigen Kinder, Alleinerziehende, getrennt Lebende und Geschiedene, Familien mit behinderten Kindern, Familien mit Problemkindern, Untenehmer usw. sind nur einige Beispiel, wo man dringend ein Testament erstellen sollte.

» Erbrecht...

Wer soll Ihre Geschäfte regeln, wenn Sie es nicht mehr können?

Bei der Patientenverfügung geht es um die Frage, wie man - wenn man selber nicht mehr in der Lage ist zu entscheiden - medizinisch versorgt sein will. Bei der Vorsorgevollmacht geht es um die Frage, wer soll einem in dieser Zeit seine geschäftlichen Angelegenheiten regeln.

» Vorsorgevollmacht

Was ist, wenn Sie keine Vertrauensperson haben, die Sie bevollmächtigen können?

Im Artikel Vorsorgevollmacht wird erläutert, dass, wenn man selber nicht mehr in der Lage ist seine geschäftlichen Angelegenheiten zu regeln, man eine Person seines Vertrauens bevollmächtigen kann.

» Betreuerverfügung

Wie wollen Sie im Notfall medizinisch versorgt werden?

Die Patientenverfügung (oft fälschlicherweise Patiententestament genannt) regelt die medizinische Versorgung und sonstigen Maßnahmen im Notfall z.B. nach einem Verkehrsunfall oder Schlaganfall.

» Patientenverfügung

Weiter Themen

In Deutschland herrscht ein großer Mangel an Spendeorganen. Derzeit warten ca. 14.000 Menschen auf die Transplantation von Niere, Herz, Leber, Pankreas oder Lunge.

» Organspendeerklärung

 

 
IMPRESSUM | HOME | TOP  
TEL. 0 76 33/9 33 33 90 | FAX 0 76 33/9 33 33 99 | kanzlei@prill-fidler.de